Meine Eltern sind  nach Hamburg gezogen, wo ich auch zur Schule gegangen bin.
Nach der Schulzeit wollte ich unbedingt die weite Welt kennen lernen und bin zur See gefahren.
Seemannsschule in Bremen Schulschiff Deutschland , Schwesterschiff der Gorch Fock .
Bin dann als Schiffsjunge, Jungmann und Leichtmatrose gefahren, und habe nach drei Jahren den Gesellenbrief, Matrosenbrief in Hamburg erfolgreich erworben. Bin dann noch ca vier Jahre als Matrose der Seeschifffahrt gefahren und habe viel gesehen von der Welt. Habe ziemlich oft die Schiffe und Redereien gewechselt um möglichst viele Fahrtgebiete kennen zu lernen. Früher gab es noch teilweise Liegezeiten von Wochen, so das man wirklich sich umschauen konnte. Bei den heutigen Schachteldampfern sieht man das Land nur noch mit dem Fernglas.
Es  ergab es sich dann, das ich mich selbstständig machen konnte, und bin dann an Land geblieben. Insgesamt war ich viele Jahre selbstständig, und habe kleine Hotels und Pensionen betrieben. Während dieser Zeit bin ich im Urlaub viel gereist und habe meine Liebe zur Natur entdeckt.
1990 habe ich ein Survivaldiplom gemacht, beim Pitz Institute im Harz.
Jetzt bin ich Frührentner und befasse mich mit der Entwicklung und Herstellung von Survivalequitment,
Steinzeittechnik und allem was in diesen Bereich gehört.
dazu hatte ich die Gelegenheit ein Jahr Karate zu trainieren, mußte das aber aus beruflichem Zeitmangel abbrechen.
Von 1990 bis 1998 hatte ich die Ehre bei Dacascos Kung Fu zu trainieren, unter Sifu Winfried Joszko
Kung Fu Akademie Hamburg Altona und unter Sifu Jörn Tiedge, Kung Fu Center Hamburg Harburg.
Dort lernte ich auch Eskrima , VGT Method of Arnis, Kampf mit 2 Stöcken. Zum großen Meister hat es leider nicht gereicht, auf Grund meines Alters und einer Knieverletzung.
Nebenbei habe ich mich noch kurzfristig Kendo und Ninjuitsu beschäftigt.
Aus all diesen Erfahrungen habe ich mein Equitment entwickelt.
Für dieses Jahr ist geplant, Speerwerfen mit Steinzeitspeeren und Schleuder interessierten Mitmenschen vor zu stellen und dafür eine geeignete Lokation zu finden.
Bei entsprechendem Interesse können Wettbewerbe veranstaltet werden.

Zurück zur Hauptseite