Der Eisretter


 

 
Eisretter wurden von mir entwickelt, um überhaupt eine Change zu haben, wenn man im Eis einbricht, auch wieder raus zu kommen. Das Problem ist, das die Hände am Eisrand keinen halt finden. Wasser entzieht 25 mal schneller als Luft die Körperwärme. Normale Körpertemperatur ist 38 Grad, ab 33 Grad besteht schon Lebensgefahr, ab 26 Grad hat man es überwunden. Also ist Schnelligkeit gefragt. Wer ins Eiswasser fällt ertrinkt, wer wieder raus kommt erfriert, wenn nicht sofort Hilfe kommt. Auf jeden Fall sofort die nassen Sachen ausziehen, mit nassen Klamotten ist man immer noch im Wasser. Wenn keine Hilfe kommt, ist Dauerlauf angesagt, bis die Sachen wieder trocken sind. Und das kann dauern. Also erstes Etappenziel raus aus dem Wasser.
Da können Eisretter helfen, bestehend aus 2 griffigen Hölzern, mit einem eingelassenen Nagel. Die sticht man wie Dolche ins Eis und zieht sich raus wie mit Spikes, wenn man es schafft, nicht aufstehen, sondern im Liegen vorwärts robben von der Einbruchstelle entfernen, Arme und Beine möglichst breit spreizen. Mit dem Band verbunden. kann man sich die Jungs um den Hals hängen und hat sie immer dabei und griffbereit. Dieser Artikel ist zum Selbst oder Nachbau geeignet.

 

 

 

 

 

Zurück zur Hauptseite